Der Vorstand der Stiftung

Dr. med. Götz Zilker

Vorstandsvorsitzender
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie
Facharzt für Psychosomatische Medizin
Gründungsmitglied und Gesellschafter Regenbogen Arbeit gGmbH und Regenbogen Wohnen gGmbH

Dipl.-Verw.-Wirt Hanns Jürgen Michal

1. Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Verwaltungsrat a.D.
Gründungsmitglied und Gesellschafter Regenbogen Arbeit gGmbH und Regenbogen Wohnen gGmbH

Dr. med. Norbert Braunisch

2. Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie
Gründungsmitglied und Gesellschafter Regenbogen Arbeit gGmbH und Regenbogen Wohnen gGmbH

Selbstbestimmt, gleichberechtigt und eigenverantwortlich leben

Die Stiftung Regenbogen Arbeit Wohnen Kultur unterstützt seit ihrer Gründung Ende 2013 Menschen mit seelischen, körperlichen und sozialen Beeinträchtigungen und Behinderungen dabei, dass sie selbstbestimmt, gleichberechtigt und eigenverantwortlich am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.
Sie fördert Aktivitäten und Projekte der gemeinnützigen GmbH Regenbogen Wohnen und Regenbogen Arbeit und stellt dafür Mittel für die Lebensbereiche Wohnen, Arbeit, Freizeit und Sport bereit. Geographisch konzentriert sich die Stiftungsarbeit vor allem auf den Raum München und Oberbayern.
Aktuell erhalten rund 300 Erwachsene, Jugendliche und Kinder Unterstützung durch die geförderten Projekte und Einrichtungen.

 

Außerklinische Rehabilitation

Damit wollten sie sich nicht abfinden. Sie setzten auf eine außerklinische psychosoziale Versorgung und orientierten sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten. Sie begannen Brücken zu bauen, um den Übergang von der stationären Psychiatrie in den Alltag zu erleichtern. Zur Förderung und Finanzierung dieser Arbeit gründeten sie 1986 den Verein Regenbogen e.V. – Vorläufer der heutigen Stiftung Regenbogen. Bereits 1988 konnten die ersten Bewohnerinnen und Bewohner eine Wohngemeinschaft beziehen.

Als Symbol ihrer Arbeit wählten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Regenbogen, der als Sinnbild für den Übergang von stürmischen zu sonnigen Zeiten steht. Aus diesem gingen später mehrere gemeinnützige GmbHs und die Stiftung Regenbogen Arbeit Wohnen Kultur mit ihren zwei Stiftungsorganen hervor.

 

Begegnungen ermöglichen, Verständnis wecken

Eine Beeinträchtigung oder Behinderung verstehen wir als eine Wechselwirkung zwischen einem Menschen mit einem Handicap und der Gesellschaft mit ihrer Haltung. Deshalb sind wir zudem Impulsgeber für inklusive Konzepte und ermöglichen Begegnungen von Menschen mit und ohne Handicap auf Augenhöhe. Denn Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse sind die Voraussetzung dafür, dass Vorbehalte abgebaut und Menschen überhaupt Verständnis füreinander entwickeln können.

Geschäftsführerin der Stiftung

Margot Kainz

Geschäftsführerin Stiftung Regenbogen Arbeit Wohnen Kultur
Geschäftsführerin Regenbogen Wohnen gGmbH

Der Beirat der Stiftung

Ein weiteres Stiftungsorgan ist der Beirat. Neben der Wahrung des Stifterwillens hat der Beirat vor allem die Aufgaben, den Stiftungsvorstandes zu beraten und die Anliegen der Stiftung in der Öffentlichkeit zu verbreiten. Der Stiftungsbeirat besteht zur Zeit aus sieben Mitgliedern.

Gabriele Angenvoort

Ich bin seit 1993 als Steuerberaterin in München tätig. Mein Beruf bedeutet für mich nicht nur das Beschäftigen mit Zahlen, sondern hinter den Zahlen sehe ich das jeweilige Unternehmen und die dazugehörigen Menschen.
Auch im Privatleben stehen für mich die Beziehungen zu Menschen und zu Tieren im Mittelpunkt.

“Ich engagiere mich für die Stiftung, weil ich dankbar bin, dass mir das Leben sehr geschenkt hat und schenkt. Hiervon möchte ich etwas weitergeben.”

Prof. Dr. Monika Brönner

Ärztin und Dipl. Sozialpädagogin an der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften der Hochschule München für das Lehrgebiet „Psychische Gesundheit und soziale Teilhabe“ berufen.

„Nach vielen Jahren beruflicher Tätigkeit in der stationär-psychiatrischen Versorgung freue ich mich sehr, durch mein Engagement bei der Stiftung Regenbogen nun die Partizipation gesundheitlich beeinträchtigter Menschen in allen Lebensbereichen mit unterstützen und fördern zu können.“

Oliver Kieferle

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner der Münchner Arbeitsrechtskanzlei WOLFF SCHULTZE KIEFERLE. In diesem Rahmen ist Herr Kieferle überwiegend mit der arbeitsrechtlichen Beratung von Unternehmen und Führungskräften befasst.

„Die Stiftung Regenbogen hilft Menschen mit Behinderungen, ihren Anteil am gesellschaftlichen Miteinander zu bewahren bzw. wieder zu erlangen. Dass diese wertvolle und sinnstiftende Arbeit auch zukünftig geleistet werden kann, daran wirke ich sehr gerne mit.“

Martina Neubauer

Referatsleiterin beim Landratsamt München, Stadt- und Kreisrätin in Starnberg.

“Gerne bringe ich mich in der Stiftung ein, weil mir die Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben ein Herzensanliegen ist.”

Celia Wenk-Wolff

Leiterin des Referats Gesundheit und Psychiatrie beim Bayerischen Bezirkstag.

“Ich engagiere mich, weil es Freude macht, meine Erfahrungen als Vertreterin der Kostenträger auch einmal auf Seiten der Leistungserbringer einzubringen.”

Spenden und Zustiftungen

Ihre Spenden und Zustiftungen zugunsten der Stiftung Regenbogen Arbeit Wohnen Kultur sind steuerlich begünstigt. Sie ist von der Regierung von Oberbayern als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke gemäß Abschnitt “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung (§§51 ff. AO).

Unsere Satzung

Die Satzung der Stiftung legt als Ziel der Stiftung Regenbogen fest, Menschen mit seelischen, körperlichen und sozialen Beeinträchtigungen und Behinderungen dabei zu unterstützen, selbstbestimmt, gleichberechtigt und eigenverantwortlich am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, umfassen die vielfältigen Maßnahmen der Stiftung Regenbogen die drei Lebensbereiche Wohnen, Arbeit und Kultur.

 

Sie möchten mehr über die Entstehungsgeschichte, das gemeinsame Leitbild der Regenbogen Wohnen gGmbH, Regenbogen Arbeit gGmbH und Regenbogen e.V. und über die Arbeit der Stiftung erfahren?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.